MiniSkirmish
Artikel ausdrucken

Macht ein Hintergrund Sinn?

Artikel aus Hintergrund.

Einen Hintergrund für MiniSkirmish, macht das Sinn?

Die Frage kann man sich natürlich stellen und im Rahmen des Artikels wird versucht, diese Frage mit einem positiven Ergebnis zu beantworten.

Ein generisches Spielsystem und Fluff
Durch die Möglichkeit sich Figuren und ihre Spielwerte anhand von Regeln selbst zu erstellen, und somit auch den Hintergrund derselben, ist natürlich eine abgeschlossene Welt wie sie für TableTop-Systeme üblich sind, für MiniSkirmish so nicht übertragbar.
Aus diesem Grund besteht der Fluff von MiniSkirmish aus zwei "Ebenen":
  • a.) Der globalen Ebene
    Sprich der grobe Rahmen, in denen sich alle Ideen wiederfinden können. Dieser grobe Rahmen wird insbesondere auf dieser Homepage beschrieben und dargestellt.

  • b.) Die Spieler-Ebene
    Das, was die Spieler anhand ihrer Charaktere, Trupplisten, Spielberichte, Geschichten, usw. selbst erstellen. Hierbei soll der Freiheit der Spieler keine Grenzen gesetzt werden.

Was bringt diese Trennung in Globale- und Spielerebene?
Die bekannten Fantasywelten neigen dazu nach dem Stil von Tolkien sehr durchkonstruierte Welten zu präsentieren. Dieses macht insofern Sinn, da die bekanntesten Systeme einen kommerziellen Zweck unterliegen und der Hintergrund diesem untergeordnet werden muss.

MiniSkirmish kann darauf praktisch verzichten. Der einzige Zweck der globalen Ebene bei MiniSkirmish ist, eine Möglichkeit dafür zu finden, das z.B. "Herr der Ringe"-Orks gegen "Chronopia"-Elfen antreten können.

Die Spieler-Ebene bleibt dabei eine im Prinzip je nach eigenem Geschmack "geschlossene" oder eher "offene" Spielerwelt. Man kann sich also eine Vielzahl von "Spielerwelten" in einem nebeneinander mit einigen wenigen Schnittstellen vorstellen, die sich auf der Grundfläche der globalen Ebene befinden.

Stellt Euch einfach vor, das die diversen Fantasywelten nebeneinander auf der gleichen Welt existieren, dann habt ihr praktisch schon den globalen Hintergrund von MiniSkirmish, während die "Fantasywelten" die Spielerebenen darstellen.

Gibt das nicht ein reines Durcheinander?
Richtig, aber das ist auch erwünscht. MiniSkirmish ist kein stringentes Turniersystem, sondern ein Funsystem, mit dem die Spieler in größter Freiheit die Figuren ihrer Wahl einsetzen können.

Zudem ist jede Welt ein Durcheinander, sonst gäbe es ja nicht die andauernden Konflikte in den TableTop-Systemen. Bei MiniSkirmish wird einfach ein noch größeres Durcheinander akzeptiert.

Was kann man als Spieler beitragen zum Hintergrund?
Ganz einfach, lass eurer Fantasy freien Lauf. Baut Charaktere und Trupps nach eigenen Ideen und Texten. Schreibt Geschichten, berichtet von euren Gefechten, o.ä. Im Endeffekt sind kaum Grenzen gesetzt.

Kleiner Hinweis: Aus Copyright Gründen können wir natürlich keine 1 zu 1 Hintergründe aus anderen Fantasywelten hier veröffentlichen.

Kommentare

  Keine Kommentare bisher.


  Kommentieren
Name:
Text:
 


Erstversion vom 06.06.2008. Letztes Update vom 07.06.2008.
Forenbeiträge:
- Regel Frage Coki - 30.03.2012
- P500 Projekt (v... Coki - 26.01.2012
- Scara statt Tru... Coki - 22.12.2011

Artikel
- Wie stelle ich einen Trupp zusammen?
- Die Spielerebene
- Beta-Status

Kommentare
- Kasdagier (08.02.)
- Coki (22.03.)

Charaktere
- Manni Burgsmüller
- Blood Axe
- Clan Widder Krieger V1.0
- Clan Widder Berserker - Test 1
- Ich bin ein Held

© 2008 - 2019 miniskirmish.de - Impressum