MiniSkirmish
Artikel ausdrucken

Ein Regelwerk in Spiralbindung

Artikel aus Erste Schritte.

Autor: Markus Kerlin
Erschienen: 18. Oktober 2006

Der Artikel wurde ursprünglich für Chronopia Deutschland geschrieben, passt aber ganz gut zu MiniSkirmish.

Über ein Jahr gibt es nun inzwischen die Onlineversion des deutschen Chronopia Regelwerkes. Im Zusammenhang mit dem Erscheinen der neuesten Version (18.10.06) der PDF entschied ich mich eine würdige Form einer Offline-Variante als einen einfachen Ausdruck machen zu lassen. Im folgenden stelle ich eine recht teure Form (~18 Euro) vor.

Aufgabe:
Ein Regelwerk mit Anhang, aber ohne Armeelisten, in eine feste und solide und natürlich praktikable Offline Form bringen.

Auf gehts
Ich brannte mir die PDF Regelwerk-Version auf eine CD und ging in einen normalen Copy-Shop. Aus früheren Erfahrungen bin ich mir der Möglichkeiten eines solchen Ladens bewußt, was dazu führte das ich schon eine grobe Vorstellung des kommenden Regelwerkes hatte.

Meine Vorstellung:
Ein Regelwerk muss stabil sein. Die Funktion sollte über das Design siegen, denn es wird tausende Male in die Hand genommen und darf nicht groß zerfransen bzw. auseinanderflattern. Gerade wir Chronopia Spieler haben da ja so unsere Erfahrungen machen müssen. Entsprechend gibt es drei grundlegende Forderungen die ich daraufhin aufstellte:
a.) Feste und bequeme Bindung. Die Seiten sollten selbst aufgeklappt flach liegen.
b.) Feste und stabile Seiten, damit auch nach häufigerem Blättern alles am richtigen Platz sich befindet.
c.) Behandlungsresistente Vorder- und Rückseite.

Als kleine Ergänzung kam noch hinzu, daß Deckblatt mit dem Logo und das des Anhangs farbig sein sollen. Vorallem beim letzteren geht es auch darum, schnell den wichtigen Appendix wiederzufinden.

Im CopyShop
Mit diesen Vorstellung ging es also in den CopyShop bei mir um die Ecke. Dort beschnackte ich mit einer freundlichen Angestelltin meine Idee durch, mit folgenden Schlussfolgerungen:
a.) Als Bindung eine Stahlspirale, schön fest und robust.
b.) Für die Seiten 120g Papier anstatt der üblichen 80g Variante. Eine dickere Variante (z.B. 160g) geht wegen den Maschinen nicht.
c.) Die Vorder- und Rückseite werden mit Folien bedeckt. Ersteres mit einer Glanz-, letzteres mit einer Mattenfolie.

Als farbige Seiten wählte ich rotes Papier. Rot ist eine Signalfarbe und das gebührt einem ordentlichen Regelwerk.

Das Werk wird fertig
Mit diesen Vorgaben ging es an die Arbeit und innerhalb von 30 Minuten hatte ich mein gebundenes Regelwerk. Die Seiten wurden zweiseitig mit einem HP Laserdrucker ausgedruckt, was man an der enormen Qualität sofort erkennt.

In der Summe hat man damit ein vollwertiges Produkt das sicher seine Alltagstauglichkeit beweisen wird.

Anmerkungen:
In dieser Form gibt es zwei wichtige Punkte zu berücksichtigen:
1. Die Spiralbindung verträgt maximal 100 Seiten. Aus diesem Grund muss doppelseitig ausgedruckt werden, da man so inklusive der Folien und den Deckblättern auf 59 Blatt kommt. Ich empfinde dieses schon als ziemlich viel. Daher sollte man die Armeelisten nicht ergänzen, sondern extra ausdrucken. Man braucht sowieso immer nur einen Teil davon.
2. Der Preis mit rund 18 Euro ist natürlich ein Hammer. Liegt aber an den gewählten Materialien/Verarbeitung und das dieser CopyShop schon immer etwas teurer war. Alleine das 120g Papier hat einen Aufschlag von ~3 Euro verursacht. Bei Staples oder ähnlichen günstigen CopyShops kann man sicher so ein Regelwerk in etwas schlechterer Qualität für um die 10 Euro erstellen.

Hier nun die Bilder von meinem neuen Regelwerk.


Deckblatt. Die Glanzfolie, die eigentlich noch darüber liegt, habe ich wegen dem Blitzlicht nach hinten gelegt.


Die erste Informationsseite. Zu sehen sind die Credits.


Ein Teil des umfangreiche Inhaltsverzeichnis.


Beispielseiten aus dem Regelbereich. In diesem Fall aus dem Nahkampf-Kapitel.


Hier sieht man das Deckblatt vom Anhang (Appendix, usw.). So findet man den Bereich wesentlich schneller, da man auf die Dauer ja doch eher mal hier reinschaut als im reinen Regelteil, den man nach ein paar Spielen ziemlich schnell drauf hat (im Vergleich zu den ganzen Sonderregeln, usw.).


Beispielseite aus dem Appendix #1 Sonderfähigkeiten.


Beispielseite aus dem Appendix #2 Die Waffenkammer.


Kommentare

  Keine Kommentare bisher.


  Kommentieren
Name:
Text:
 


Erstversion vom 06.06.2008. Letztes Update vom 07.06.2008.
Forenbeiträge:
- Regel Frage Coki - 30.03.2012
- P500 Projekt (v... Coki - 26.01.2012
- Scara statt Tru... Coki - 22.12.2011

Artikel
- Wie stelle ich einen Trupp zusammen?
- Die Spielerebene
- Beta-Status

Kommentare
- Kasdagier (08.02.)
- Coki (22.03.)

Charaktere
- Manni Burgsmüller
- Blood Axe
- Clan Widder Krieger V1.0
- Clan Widder Berserker - Test 1
- Ich bin ein Held

© 2008 - 2019 miniskirmish.de - Impressum